20 Fragen, die Ihr Unternehmen verändern könnten

Haben Sie sich schon einmal eine Frage gestellt, die mit „Was wäre, wenn…“ beginnt? Viele von uns fragen sich doch, was wohl passieren würde, wenn bestimmte Dinge einen anderen Verlauf nehmen würden. Hier einige Fragen, die auch Sie sich einmal stellen und (ehrlich!) beantworten sollten.

Erfolgreiche Besprechungen

Was wäre, wenn Menschen …

  • … nur dann eine Besprechung einberufen würden, wenn Sie ein bestimmtes Ziel verfolgen würden, das durch eine detaillierte Agenda unterstützt wird?
  • … sich mit den wichtigsten Teilnehmern der Besprechung kurzschließen würden, um ihnen bei der Vorbereitung zu helfen?
  • … während einer Besprechung alle Teilnehmer in die Arbeit einbeziehen würden?
  • … Ergebnisse erreichen würden, indem sie einen Konsens verfolgen?
  • … die Verantwortung für die Umsetzung der in einer Besprechung gemachten Entscheidungen übernehmen würden?

Diese Fragen dürften Ihnen helfen, in Ihrem Unternehmen einige Schwachstellen aufzudecken. Besprechungen stellen in den meisten Unternehmen einen der größten Zeitfresser überhaupt dar.

Geschäftskommunikation

Was wäre, wenn Menschen …

  • anderen während einem Gespräch helfen würden, ihre Ideen auszudrücken?
  • eine sichere Umgebung schaffen würden, die klare Gedanken und einen freien Ausdruck erlauben würde?
  • sich in ihren Gesprächen gegenseitig mit Respekt behandeln würden?
  • dem, was die andere Person zu sagen hat, genau zuhören würden?
  • die anderen im Vordergrund eines Gesprächs stehen lassen könnten?

Überlegen Sie sich doch einmal genau, wie Sie und Ihre Mitarbeiter miteinander umgehen. Herrscht eine offene Atmosphäre? Häufig ist dies nicht der Fall. In den meisten Gesprächen besteht eine Ungleichheit zwischen den Partnern, die entweder auf der Hierarchie oder anderen informellen Gegebenheiten basiert.

Geschäftliche Präsentationen

Was wäre, wenn Menschen …

  • sich mit dem Ziel einer Präsentation auseinander setzen würden, bevor sie sich darauf vorbereiten?
  • mit Schlüsselpersonen im Publikum sprechen würden, um herauszufinden, was diese sich von der Präsentation erhoffen?
  • mithilfe einer Uhr den Ablauf ihrer Präsentation einstudieren würden, damit sie auch pünktlich zum Schluss kommen?
  • über das Publikum und dessen Bedürfnisse sprechen würden statt über sich selber?
  • fesselnde Präsentationen halten würden, die andere gleichzeitig informieren und inspirieren?

Im Alltag der meisten Unternehmen gibt es eine Vielzahl vollkommen unnötiger Präsentationen. Dies liegt daran, dass sich kaum jemand vorher wirkliche Gedanken darüber macht, was die Zielgruppe von der Präsentation erwartet.

Persönlichkeitsaspekte

Was wäre, wenn Menschen …

  • ganz einfach sehen könnten, wie die anderen denken, arbeiten und kommunizieren?
  • ihre eigenen Stärken kennen würden und wüssten, wie sie sie für den maximalen Erfolg einsetzen können?
  • ihre Schwächen kennen würden und wüssten, wie sie damit umgehen können?
  • in der Lage wären, harmonisch zusammenzuarbeiten?
  • sich gegenseitig vertrauen und respektieren könnten?

All diese Aspekte könnten helfen, dass die Mitarbeiter untereinander besser auskommen. Ein besseres Arbeitsklima wäre die Folge. Zufriedene und motivierte Arbeitnehmer arbeiten härter und produktiver, was sich positiv auf den Unternehmenserfolg auswirkt.